Teilnehmer und Helfer für die Aktion „Fallen“ gesucht

Eine Zahl ist ein abstrakter Begriff und es braucht deutliche Mittel um die Zahl 528 sinnlich wahrnehmbar zu machen.
528* Menschen, die Anzahl der hier begrabenen Opfer, fallen rund um die Hauptwache um, und bleiben liegen. Dann wird mit weißer Schulkreide der Körperumriss auf die Straße gezeichnet und die Teilnehmer schreiben den Namen eines Häftlings, der hier begraben ist, zu dem Umriss.

Denn hinter jedem Namen steht ein Mensch, eine Geschichte, eine zerstörte Biografie und Familie.

Die Performance findet am Montag, 24.3.2014,
zum Gedenken an den Beginns des Todesmarsches statt.
Treffpunkt: 15:30 Uhr in der Katharinenkirche, Hauptwache.

Die Performance findet bei jeden Wetter statt!

Die Anmeldung ist verbindlich.
Es ist von großer Wichtigkeit, dass 528 Menschen fallen.

Im Anschluss laden wir zu Tee, Brot und Butter, Gespräch und Meditation ein, ebenfalls in der Katharinenkirche.

Sind Sie an der Aktion interessiert, haben Sie Fragen dazu oder möchten selbst daran teilnehmen? Bitte schreiben Sie uns über das Anmeldeformular. Alternativ können Sie uns über post@rabow-kz-katzbach.de erreichen.

* Quellennachweis: Institut für Stadtgeschichte Frankfurt, Grünflächenamt 333